Route du Fromage

Route du Fromage – Käsestrasse der Normandie Normandie-Käsesorten kosten u7nd kaufen - am besten direkt beim Erzeuger an der Normannischen Käsestrasse

Route du Fromage – Käsestrasse der Normandie

Die Route du Fromage – Käsestrasse der Normandie wurde im Pays d'Auge als touristische Straße angelegt, um auf die Bedeutung der Käseproduktion in der Normandie hinzuweisen. Käse gehört zu den Spezialitäten der Normandie. Die Route du Fromage führt deshalb an normannischen Bauernhöfen vorbei, die noch ihren eigenen Käse herstellen und zum, Ziel tausender Touristen im Urlaub in der Normandie geworden sind..

Route du Fromage - Pont l'Évêque

Die Kleinstadt Pont l'Évêque, die einem der drei Käsesorten des Pays d'Auge den Namen gegeben hat, befindet sich zwar nicht direkt auf dieser Touristen-Route in der Normandie. Den bekannten Käseort der Normandie sollte man jedoch keinesfalls auslassen. In der Gegend um den Ort Camembert wurde zusätzlich zur Route du Fromage eine eigene „Route du Camembert“ kreiert.

Pont l'Évêque, zwischen Trouville und Lisieux gelegen, ist eine der berühmten Käsestädte in der Normandie, deren Besuch sich jedoch nur im Juli und August lohnt, wenn jeden Sonntag Mittag ein traditioneller Bauern- und Käsemarkt stattfindet. Die große Käserei in Pont l'Évêque kann aus hygienischen Gründen leider nicht besichtigt werden, den Käse selbst kann man aber in allen entsprechenden Läden kaufen.

Route du Fromage - Livarot

Aus Livarot stammt die älteste der drei Käsesorten. Der Ort, der 1690 erstmals erwähnt wurde, ist ebenso wie Pont l'Évêque nicht besonders bemerkenswert, bis vielleicht auf die Kirche aus dem 15. Jahrhundert und den zwei Meter hohen Hinkelstein. In Livarot gibt es zudem eine der größeren Käsereien der Normandie zu besichtigen, die Fromagerie de Livarot, wo man nach vorheriger Anmeldung an einer Führung teilnehmen kann. Zusätzlich gibt es noch eine Käsemuseum in dem hübschen Schlösschen Manoir de l'Isle, in dem eine traditionelle Molkerei und Käserei rekonstruiert wurden. Jedes Jahr findet am ersten Augustwochenende im Ort der große Käsemarkt von Livarot statt.

Route du Fromage - Camembert

An der Route du Camembert, einer Fortsetzung der Käsestrasse der Normandie und an dem Fluss mit dem viel versprechenden Namen La Vie, das Leben, liegt der Ort Vimoutiers, eine attraktive kleine Stadt mit einem großzügigen zentralen Platz und beschaulichen Straßen. Auf eben jenem Platz wurde Marie Harel, der Erfinderin des Camembert, ein von einer amerikanischen Käsefirma gestiftetes Denkmal gesetzt. Möglicherweise zu Unrecht, denn die Legende erzählt, dass sie das Rezept für diesen Käse während der Revolution von einem flüchtigen Priester erhalten habe, den sie versteckt hielt.

Tatsache ist aber, dass Madame Harel dem Camembert die typische Form, Konsistenz und den Geschmack gab und ihre Tochter Marie zusammen mit ihrem Ehemann diesen Käse erfolgreich vermarktete – dank der Erfindung der runden Spanschachtel, in dem der weiche Käse in großen Mengen und über weite Strecken transportiert werden konnte. Der Produzentin des Grundstoffs für jeglichen Käse wurde nicht weit von der Statue der Marie Harel ebenfalls ein lebensgroßes Denkmals gesetzt: der Kuh. Das gutmütig blickende Großvieh steht inmitten eines runden Brunnens, dessen Form der Käseschachtel abgeschaut wurde. Dem Camembert wird auch in dem kleinen Musée du Camembert gehuldigt, das mit einem Film und diversen Exponaten die Herstellung und Geschichte des Käses erläutert.

Im gleichen Haus wird auch einer Berühmtheit der Französischen Revolution gedacht: Charlotte Corday (1768-1793), Urenkelin Pierre Corneilles, die den gemäßigten Parlamentariern der Revolution, den Girondisten, anhing und den Radikalrevolutionär Jean-Paul Marat aus Rache für den gewaltsamen Tod ihrer Verwandten im Bade ermordete. Sie wurde daraufhin hingerichtet. Doch zurück zum berühmten Camembert-Käse:

Seinen Namen verdankt dieses zart schmelzende Milchprodukt dem Geburtsort von Marie Harel, Camembert, einem winzigen Dorf von gerade mal 185 Einwohnern inmitten einer sattgrünen Landschaft. In diesem kleinen Idyll ca. vier Kilometer von Vimoutiers entfernt erinnern gleich zwei Museen an die große Käsegeschichte, die Ferme Président mit Film und Ausstellung sowie das Maison du Camembert, ein moderner Bau, dessen Foyerdach einer Käseschachtel gleicht. Urlauber und Besucher der Käseroute erhalten hier einen Imbiss, bestehend aus Camembert, Brot und Cidre. Auf zwei Bauernhöfen im Dorf wird der Käse hergestellt und auch verkauft, auf der Ferme de la Herronière und der Ferme du Tordouet.

Route du Fromage - Neufchatel en Bray

Zur Käsestrasse Route Fromage gehört jedoch auch Neufchatel en Bray. Der Überlieferung nach sollen die jungen Damen des Ortes ihrem Libsten schon während des Hunterjährigen Krieges weiche Käselaibe in Herzform dargereicht haben. Für seine Herzform ist der Fromage du Neufchatel bis heute bekannt. Ferienhäuser der Normandie entlang der Route du Fromage befinden sich in Pont-l Évêque und Livarot, weitere Ferienunterkümfte im Pays d’Auge finden Käseliebhaber unter Ferienhaus Calvados.

Foto: VoyageMedia für Normandie-Netz.de

Für Gourmets

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Springflut in der Normandie
Am kommenden Samstag erwarten die Einwohner der beliebten französischen Ferien-Region Normandie an der Küste des Ärmelkanals eine gewaltige Springflut.
Normandie-Urlaub: Sonderwerbeaktion
Normandie-Netz ist – als Urlaubs- und Reiseportal - die Werbeplattform für die Ferien-Region im Norden Frankreichs.
Heimattage in der Normandie
Journées Européennes du Patrimoine, European Heritage Days oder schlicht Europäische Tage für Heimat und Geschichte heissen die zwei Tage im September, an denen auch in der Normandie die Öffentlichkeit für die Bedeutung des kulturellen Erbes sensibilisiert werden soll.

Für Anbieter

Eintrag Anbieter Normandie