Advent in der Normandie

Advent in der Normandie
Advent in der Normandie: Nicht nur besinnlich...

Advent in der Normandie: Adventszeit in der Normandie ist nicht unbedingt besinnlich. Wenn am 29.11.2009 der Erste Advent in anderen Regionen für besinnliche Stimmung sorgt, kann es an der Küste der Normandie ziemlich ungemütlich werden.

Das Wetter in der Normandie ist besonders zum Ende des Jahres hin häufig stürmisch und niederschlagsreich – kühl ohnehin. Und so ist die vorweihnachtliche Adventszeit zwar auch in der Normandie die Zeit des Plätzchenbackens und der leckeren Braten, wer jedoch um diese Zeit Urlaub in Frankreich nördlicher Ferien-Region am Ärmelkanal macht, sollte wetterfeste Kleidung und gute Kondition mitbringen.

Das Gute an den schnell wechselnden Wetterlagen in allen Normandie-Regionen Calvados, Eure, Manche, Orne und Seine-Maritime ist, dass auch der Regen meist schnell wieder abzieht und der Himmel aufreisst. Nur der Wind bläst mitunter besonders an den Küsten und Stränden der Normandie jetzt besonders heftig. Aber es gibt ja bekanntlich kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung: Und so können Normandie-Urlauber vor der Hauptreisezeit zu Weihnachten oder Sylvester in der Normandie drinnen und draussen beeindruckende Dinge sehen, spüren und im wahrsten Sinne „erleben“.

Landschaft und Umwelt scheinen beim Blick aus dem Fenster eines Ferienhauses (Tipps: Ferienhaus Normandie mit Kamin suchen!) schon im vorweihnachtlichen Winterschlaf gefallen zu sein. Ein Strandspaziergang an der Küste , zB. auf der Halbinsel Cotentin oder im Pays d'Auge belehrt den Frankreich-Touristen in der Normandie schnell eines Besseren: Mit wilder Wucht schlagen hohe Brecher gegen die felsige Küste und nur mit Mühe kann man sich manchmal dem Wind entgegenstemmen. Was gibt es Schöneres, als sich nach einem solchen Spaziergang, durchgepustet und erschöpft, in eines der anheimelnden Restaurants in Honfleur, Cabourg, Bayeux oder Deauville zu begeben und einen Tee mit einem Schuss Calvados zu probieren.

Romantisch und vorweihnachtlich wirkt dagegen die Normannische Schweiz im Hinterland. Dörfer und Gemeinden laden mit kleinen Märkten und Geschäften zum Einkaufsbummel ein. Mit Beginn der Adventszeit werden die Auslagen und Innenstädte dekoriert und beleuchtet. Eine der spektakulärsten Illuminationen finden Normandie Urlauber im Advent am Mont-Saint-Michel, dem berühmten Wahrzeichen der Normandie an der Küste. Allabendlich ab etwa 18 Uhr erstrahlt der Klosterberg, der alljährlich - an den Advents-Sonntagen Reiseziel für viele Normandie-Touristen und Besucher ist, und bietet so ein beeindruckendes, weithin sichtbares Bild.

Der Advent ist auch die Zeit, in der die Kurorte in der Normandie mit günstigen Wellness-Angeboten zum erholsamen Kurzurlaub locken. Vor dem Urlauber-Ansturm zum Jahreswechsel können Erholungssuchende in Bädern und Spa’s preiswerte Wohlfühl- oder Beauty-Wochenenden geniessen. Wem nach noch mehr Unterhaltung ist, der sollte am Abend eines der schönen Kasinos der Normandie besuchen – hier kann man neben relativ vielen Urlaubern aus England auch den einen oder anderen Prominenten treffen. Ein guter Reisetipp ist es allemal - Advent in der Normandie.

Foto: VoyageMedia / Normandie-Netz.de

Datum: 04.11.2009

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Springflut in der Normandie
Am kommenden Samstag erwarten die Einwohner der beliebten französischen Ferien-Region Normandie an der Küste des Ärmelkanals eine gewaltige Springflut.
Normandie-Urlaub: Sonderwerbeaktion
Normandie-Netz ist – als Urlaubs- und Reiseportal - die Werbeplattform für die Ferien-Region im Norden Frankreichs.
Heimattage in der Normandie
Journées Européennes du Patrimoine, European Heritage Days oder schlicht Europäische Tage für Heimat und Geschichte heissen die zwei Tage im September, an denen auch in der Normandie die Öffentlichkeit für die Bedeutung des kulturellen Erbes sensibilisiert werden soll.

Für Anbieter

Eintrag Anbieter Normandie