Ostern am Mont Saint Michel

Normandie: Ostern am Mont Saint Michel
Imposante Silhouette, religiöse Stille und bunter Touristentrubel: Ostern am Mont Saint Michel

Normandie: Ostern am Mont Saint Michel. Ostern am Mont Saint Michel in der Normandie verbringen und im Normandie-Urlaub normannische Osterbräuche kennenlernen. Wenn zu Ostern Schulferien sind, reisen viele deutsche Touristen in die Normandie. Im Ferienhaus Normandie das Osterfest verleben, hat für viele Urlauber einen ganz besonderen Reiz: Der Mont-Saint-Michel, Sehenswürdigkeit Weltkulturerbe der UNESCO und religiöser Ort in der Normandie zugleich, lockt besonders an den Osterfeiertagen viele tausende Besucher an die normannische Küste im Norden von Frankreich.
Ostern mit Palmsonntag, Gründonnerstag, Karfreitag und das Osterwochenende sind traditionell auch in Frankreich nicht nur religiöse Festtage, sondern teilweise auch gesetzliche Feiertage. Wo könnte man als Normandie-Urlauber besser Ostertraditionen erleben wie bei einer Osterprozession, einer Ostermess oder einem Ostergottesdienst an einer der beeindruckendsten Sakralbauten in Europa auf dem der Küste vorgelagerten Felsen des Mont St Michel.
Gläubige und Touristen strömen in der Karwoche, während der Osterfeiertage und in den folgenden zwei Wochen auf die felsige Insel im Ärmelkanal an der Mündung des Couesnon, nahe Avranches und der Grenze zur Bretagne. Etwa einen Kilometer vor der Küste im Wattenmeer der Normandie betritt der Besucher des Mt. Saint-Michel eine andere Welt:
Zum Osterfest sind die engen, steilen Gassen und die vielen kleinen Geschäfte am Fuss des Benediktinerklosters mit bunter Osterdekoration geschmückt – Ostersträusse, Osterhasen, bunte Ostereier in allen Farben und Formen beherrschen die Szenerie, die hier mitten im Touristenrummel noch wenig andächtig wirkt.
Viele Stufen hinauf bis zu dem weithin sichtbaren Kirchenbau muss man steigen, um am Mont-St.-Michel eines der besten Beispiele für französische normannische Architektur (Beginn um 1022) und gleichzeitig eine befestigte Abtei in der Normandie darstellt, zu betreten und die Religiosität dieses aussergewöhnlichen Ortes in sich aufzunehmen. Refraktorium, Kreuzgang und Aussenterasse am Mont Saint Michel bieten Touristen, Einheimischen und Besuchern einen atemberaubenden Blick über Land, Küste und Meer. Auch wer nicht an den religiösen Osterfeierlichkeiten teilnehmen möchte, kann sich der Faszination einer der berühmtesten Sehenswürdigkeiten von Frankreich nicht entziehen. Selbst wer schon öfter Urlaub in der Normandie gemacht hat, wird zum Ende seines Normandie-Aufenthalts noch lange an die imposante Silhouette des Mont Saint Michel denken, die sich vom Festland aus über flache Salzwiesen und flache, leicht gekräuselte Meereswellen in den blauen Himmel über der Normandie erhebt.

 

R. Rinnau

Foto: VoyageMedia / Normandie-Netz.de

Datum: 10.03.2010

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Springflut in der Normandie
Am kommenden Samstag erwarten die Einwohner der beliebten französischen Ferien-Region Normandie an der Küste des Ärmelkanals eine gewaltige Springflut.
Normandie-Urlaub: Sonderwerbeaktion
Normandie-Netz ist – als Urlaubs- und Reiseportal - die Werbeplattform für die Ferien-Region im Norden Frankreichs.
Heimattage in der Normandie
Journées Européennes du Patrimoine, European Heritage Days oder schlicht Europäische Tage für Heimat und Geschichte heissen die zwei Tage im September, an denen auch in der Normandie die Öffentlichkeit für die Bedeutung des kulturellen Erbes sensibilisiert werden soll.

Für Anbieter

Eintrag Anbieter Normandie