Trouville (Seebad)

Trouville (Seebad) Das Normandie-Seebad Touville-sur-Mer, direkt bei Deauville gelegen, buhlt mit dem Nachnbarort um die grössere Attraktivität als Reiseziel in der Normandie-Region Calvados

Trouville-sur-Mer

Trouville, eigentlich Trouville am Meer (Trouville-sur-Mer) ist mondäne Badewelt und bekannter Ferienort der Normandie. Das Seebad Trouville liegt in der Normandie-Region Calvados in Basse-Normandie und hat ein Nachbarschafts-Problem: Trouville und das ebenso mondäne und bekannte Normandie-Seebad Deauville, lediglich durch den Fluss Touques getrennt, sind Schwestern, wenn auch nicht unbedingt solche, die sich sehr zugetan sind.

Zum Leidwesen der Tourismus-Manager von Trouville-sur-Mer ist der elegante, wenngleich lärmende Badeort für manche Besucher mehr oder weniger nur ein "Vorort" des VIP-Ferienortes Deauville mit Casino, Regatten und Pferderennen, Uferpromenade und jeder Menge Stars unter den Feriengästen in teuren Hotels. Sehr zu Unrecht, denn Trouville-sur-Mer kann noch auf eine Vergangenheit und Gegenwart als aktiver Fischerort in der Normandie blicken, während Deauville eine relativ junge Stadt ist, einzig zum Zweck der eleganten Sommerfrische als Luxus-Badeort für Wellness-Urlaub in der Normandie, Kuraufenthalte und Schickeria-Treff aus dem Boden gestampft. Das einstmals idyllische Fischerdorf Trouville wurde in der ersten Hälfte des 19. Jh. von Künstlern „entdeckt“. Alexandre Dumas verbrachte dort 1829 erstmals seine Ferien, ebenso wie die Maler Paul Huet, Eugène Isabey und Charles Mozin. Deren Gemälde von Trouville, in Paris ausgestellt, lockten schließlich auch andere Künstler, Geistesgrößen und Salonlöwen in den pittoresken Ort an der normannische Côte Fleurie. Schließlich wurden die ersten Ferien-Villen in Trouville erbaut, und in den 1860er Jahren gab es bereits ein Kasino, etliche Hotels, die charakteristische Holzpromenade am Strand und einen Eisenbahnanschluss für die Anreise mit der Bahn.

Die Eleganz und Gemächlichkeit jener Sommerfrische des 19. Jh. ist nur noch in Ansätzen zu erahnen. Sie wurde verdrängt von hektischer Betriebsamkeit und den Bedürfnissen des allsommerlichen Massenansturms: Die Straßen sind verstopft, die Kellner in Cafés und Restaurants auf Blitzservice trainiert, die Hotels in der Regel ausgebucht, und auf der Promenade treten sich die Spaziergänger gegenseitig auf die Füße. An stilleren Tagen jedoch wird man beim Blick aus einem der schönen Ferienhäuser in Trouville-dur-Mer, bei einem herrlichen Strandspaziergang in frischer Meeresluft oder bei einem gemütlichen Tee (Oh ja, man trinkt hier Tee!) in der Nachmittagssonne die Reize des renommierten französischen Badeortes kennen lernen können.

Zentrum aller Seebäder an der Côte Fleurie ist das Kasino, das auch hier mit seinen Spielautomaten, einem Kino und einem Restaurant Mittelpunkt abendlicher Vergnügungen ist und daneben noch eine Klinik für Thalassotherapie beherbergt. Es befindet sich unübersehbar zwischen dem Strandbereich und dem Flussufer das mit seinen hohen, schmalen Häusern und dem Fischerhafen, wo morgens auch der Fischmarkt stattfindet, das eigentliche Ortszentrum von Trouville bildet.

Der elegantere Teil Trouvilles erstreckt sich am goldgelben Sandstrand entlang der aus Holzplanken gebauten Promenade des Planches, die von üppigen Villen und pompösen Hotels gesäumt wird.

Bild: Vergangene Eleganz am Strand von Trouville

Die Villen sind alle in Privatbesitz, bis auf die Villa Montebello in der Rue Général Leclerc. Das Haus aus dem Jahr 1866 mit seinen italienischen Anklängen ist exemplarisch für jene frühe Bäderarchitektur des Adels.

Hier bedindet sich das Stadtmuseum mit Gemälden der Künstler von Trouville sowie historische Memorabilia zum Thema Seebad.

> Ferienhaus Trouville

Foto: VoyageMedia / normandie-netz.de

Für Gourmets

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Springflut in der Normandie
Am kommenden Samstag erwarten die Einwohner der beliebten französischen Ferien-Region Normandie an der Küste des Ärmelkanals eine gewaltige Springflut.
Normandie-Urlaub: Sonderwerbeaktion
Normandie-Netz ist – als Urlaubs- und Reiseportal - die Werbeplattform für die Ferien-Region im Norden Frankreichs.
Heimattage in der Normandie
Journées Européennes du Patrimoine, European Heritage Days oder schlicht Europäische Tage für Heimat und Geschichte heissen die zwei Tage im September, an denen auch in der Normandie die Öffentlichkeit für die Bedeutung des kulturellen Erbes sensibilisiert werden soll.

Für Anbieter

Eintrag Anbieter Normandie