Eisenbahnfahrt im Cotentin

Touristen-Eisenbahn Cotentin
Muss man erlebt haben: Eisenbahnfahrt im Train Touristique du Cotentin auf der Normandie-Halbinsel Cotentin

Eisenbahnfahrt im Cotentin

Eine Fahrt mit der Eisenbahn in der Normandie ist an sich nichts Ungewöhnliches. Lok und Wagen, Gleise und Schaffner, alles ist da was eine Eisenbahn braucht. Und doch ist am "Train Touristique du Cotentin“ vieles ungewöhnlich. Eine Eisenbahnfahrt mit dem Train Touristique du Cotentin auf der Halbinsel Cotentin in der Normandie-Region Basse-Normandie bietet auf nicht einmal 10 Kilometern Eisenbahnstrecke sensationelle Landschaftsbilder und wahre Eisenbahn-Romantik. Die Kanalküste im westlichen Cotentin, mit Blick zu den Kanalinseln in Richtung Bretagne, zeigt einen einzigartigen Horizont über der normannischen Küstenlandschaft, die mit einem aussergewöhnlichen Klima zum Urlaub in der Normandie einlädt. Der Golfstrom an der Normandie-Küste machts möglich.

Aber auch die Geschichte der Bahnstrecke und die unaufhörlichen Versuche engagierter Eisenbahnfreunde und Bahn-Romantiker, Heimatfreunde und Bastler, pensionierte Lokführer der SNCF und viele Helfer, den schönen Zug und die Bahnstrecke zu erhalten, wären allein ein Kapitel im Normandie-Reiseführer wert. Die Fahrgäste des Train Touristique du Cotentin jedenfalls freuen sich über die wunderschöne, gemütliche Bahnfahrt, die nicht nur als Ausflug zwischen den Haltepunkten in Carteret, Barneville, St Georges und Portbail, sondern auch als Fahrt zum Markt und als Tagesausflug mit Bahn und Fähre hinüber zu den Kanalinseln Jersey, Guernsey, Sark und Alderney sehr beliebt ist. Vom Hafen in Carteret-Barnevill aus, der auch „Port des Isles“ heisst, legen die Fähren zu den englischen Inseln im Ärmelkanal ab. Auf der Überfahrt kann man mit ein wenig Glück sogar Delfine sehen, die auch gern einmal für ein kurzes Stück das Schiff begleiten.

Aber zurück zum Touristen-Zug Train Touristique du Cotentin, der für die etwa neun Kilometer Bahnstrecke fast 45 Minuten benötigt, also mit sagenhaften 12 km/h vorbei an Saint-Jean de la Rivière und Saint-Georges de la Rivière durch Bocages, Dünen und Felder immer entlang der Küste „dahinrast“. Zwischen 1. Juli und 1. September im Jahr kann man eine Fahrkarte lösen und sonntags, dienstags oder donnerstags die Bahn-Tour am Meer zwischen den Endstationen Carteret und Portbail geniessen. Einige Themenfahrten wie „ Train Folklorique”, “Train des des pirates” oder “Train Fête au Village” im Juli und August ergänzen den spärlichen Fahrplan. Ausserhalb der Urlaubs- und Ferienzeiten wird das Bähnchen nur einmal aktiv: Als Sonderfahrt mit dem „Train du Père Noël“ wird auch im Advent in der Normandie ein kleines Highlight angeboten.

Reservierung und Information

TOURISME et LOISIRS
50230 AGON-COUTAINVILLE, BP 28
Tel : 0033 (0)2-33-45-93-47 Fax : 0033 (0)2-33-07-99-74
E-Mail : tourismeetloisir@orange.fr

R. Rinnau

Foto: VoyageMedia / normandie-netz.de

Datum: 28.08.2012

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Springflut in der Normandie
Am kommenden Samstag erwarten die Einwohner der beliebten französischen Ferien-Region Normandie an der Küste des Ärmelkanals eine gewaltige Springflut.
Normandie-Urlaub: Sonderwerbeaktion
Normandie-Netz ist – als Urlaubs- und Reiseportal - die Werbeplattform für die Ferien-Region im Norden Frankreichs.
Heimattage in der Normandie
Journées Européennes du Patrimoine, European Heritage Days oder schlicht Europäische Tage für Heimat und Geschichte heissen die zwei Tage im September, an denen auch in der Normandie die Öffentlichkeit für die Bedeutung des kulturellen Erbes sensibilisiert werden soll.

Für Anbieter

Eintrag Anbieter Normandie