Camembert

Camembert: Camembert aus der Normandie Camembert aus der Normandie einmal direkt vor Ort kosten - für viele Grund genug für eine Normandie-Tour

Camembert

Camembert aus der Normandie wird als „Camembert de Normandie AOC“ weltweit geschätzt. Camembertkäse, ein französischer Weißschimmelkäse, gehört zu den bekanntesten Käsesorten aus Frankreich. Durch die geschützte Herkunftsbezeichnung „Camembert de Normandie AOC“ genießt der zartcremige Rohmilchkäse aus der Basse-Normanie-Region Orne unter hunderten weiterer Käsesorten und Milchprodukten einen besonderen Stellenwert.

Wegen des AOC Siegel für Käse darf nur ein in der Normandie aus Rohmilch hergestellter Camembert „Camembert de Normandie“ genannt werden. Der Begriff Camembert hingegen kann auch für Käseprodukte verwendet werden, die nicht allein aus der Normandie-Region Basse-Normandie, aus dem Departement Orne oder gar aus dem Städtchen Camembert selbst stammen. Camenbert-Käse hat sich als Käsespezialität weltweit durchgesetzt und Käseliebhaber bestehen natürlich auf original Camembert aus der Normandie. Neben Geschichte und Herstellung interessieren sich die Käsefans beim Camembert vor allem für Aussehen, Geschmack und den unvergleichlich zarten Schmelz.

Das Dorf Camembert in der Normandie steht als Namensgeber für den berühmten Käse und ist für Touristen im Normandie-Urlaub, vor allem für Feinschmecker, fast eine Art Pilgerstätte der Normandie. Nach der Überlieferung soll an diesem Ort ein Priester aus einer ähnlich bekannten Käseregion, dem Brie, bei der Bäuerin Marie Fontaine Harel Schutz vor Verfolgung gefunden haben. Abbé Charles-Jean Bonvoust, so der Name des Kirchenmannes, erhielt während der Französischen Revolution bei ihr Unterschlupf bei der Landfrau. Zum Dank für ihre Hilfe soll er ihr das Rezept des Camembert verraten und sie in die raffinierteren Geheimnisse der Camembert-Herstellung eingeweiht haben.

Camembert bei der ReifungInzwischen ist bekannt, dass in der Gegend um das Dorf Camembert auch schon lange vorher ähnliche Käse erzeugt worden sind.Seinen Triumphzug durch die besten Küchen der Welt begann der Camembert durch den französischen Kaiser Napoléon III., der ihn auf die kaiserliche Hoftafel setzte. Der immer bessere Ausbau der Handels- und Verkehrwege, insbesondere der Beginn des Eisenbahnverkehrs führte in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts zu einer schnellen Verbreitung des Camembert, der bis dahin wegen seiner Empfindlichkeit und notwendiger Kühlung keine langen Transportwege erlaubt hatte.

Auch bei Käse galt: Wer es in Paris geschafft hatte, der war bald im ganzen Land bekannt. Da Kunststoff noch unbekannt war, kamen die runden Käselaibe in passende runde Spanschachteln, in denen zumindest der originale Käselaib des zarten Camembert bis heute auf den Tisch kommt. Als klassischer Käse (Käsedessert) nach dem Essen wird Camembert noch heute überall serviert, Rezepte mit Camembert nennen aber auch weitere Spezialitäten wie den gebackenen Camembert (mit Preiselbeeren) als Vorspeise.

Foto: VoyageMedia für Normandie-Netz.de

Sal-Laden Logo

Für Vermieter

Vermietung Ferienhaus Normandie

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Springflut in der Normandie
Am kommenden Samstag erwarten die Einwohner der beliebten französischen Ferien-Region Normandie an der Küste des Ärmelkanals eine gewaltige Springflut.
Normandie-Urlaub: Sonderwerbeaktion
Normandie-Netz ist – als Urlaubs- und Reiseportal - die Werbeplattform für die Ferien-Region im Norden Frankreichs.
Heimattage in der Normandie
Journées Européennes du Patrimoine, European Heritage Days oder schlicht Europäische Tage für Heimat und Geschichte heissen die zwei Tage im September, an denen auch in der Normandie die Öffentlichkeit für die Bedeutung des kulturellen Erbes sensibilisiert werden soll.

Für Anbieter

Eintrag Anbieter Normandie