Strassenbahn in Rouen wird bis 2012 erneuert

Strassenbahn Rouen (alt)
Neue Tram-Bahnen in Rouen sollen ab 2012 die alten Züge ersetzen und die Entwicklung des öffentlichen Nah-Verkehrs in Rouen bis zur Urlaubssaison 2012 verbessern

Strassenbahn in Rouen wird bis 2012 erneuert

Neue Tram-Bahnen sollen die Entwicklung des öffentlichen Nah-Verkehrs in Rouen bis zur Urlaubssaison 2012 erneuern. Wer die schöne Hafenstadt Rouen, die zugleich auch „Hauptstadt“ der Nornandie-Region Haute-Normandie ist schon einmal auf einer Normandie-Städtereise besucht hat, weiss wie voll die bisherigen Tramlinien im vorhandenen Strassenbahn-Netz von Rouen sein können. Seit dem Jahr 1994 ist die Trambahn das Rückgrat im Transit-Netz in der Stadt und befördert jedes Jahr 16 Millionen Passagiere. Einst hatte die normannische Metropole sogar eines der umfangreichsten Straßenbahnnetze in ganz Frankreich.

Wegen der steigenden Attraktivität von Rouen als Urlaubs- und Reiseziel in der Normandie vor allem für Städtereisen und Pauschalreisen in die Normandie reichen die Kapazitäten nicht mehr aus, vor allem zu Stoßzeiten. Sobald wie geplant die Strassenbahn in Rouen bis 2012 erneuert wurde, können täglich fast 40 000 zusätzliche Passagiere an ihr Ziel gelangen. Erreicht wird der Ausbau durch den Einsatz von modernen geräumigen Bahnen vom bekannten Hersteller Alstom, der auch die TGV in Frankreich baut (bei denen bisher von Achs- Brems- oder Klimaanlagen-Problemen im Gegensatz zum ICE in Deutschland nichts bekannt wurde) und neu organisierte Strassenbahn-Fahrpläne. Da ein kleiner Teil der Bahn-Strecke in Rouen unterirdisch verläuft und auch einige Haltestellen unterirdisch liegen, wird die Bahn in Frankreich unter den U-Bahnen eingestuft und als Metro bezeichnet, obwohl die verwendeten Fahrzeuge typische Straßenbahnen sind, deren Stromzufuhr wie bei Straßenbahnen üblich über eine elektrische Oberleitung funktioniert.

Das Beste für die Menschen, besser für die Umwelt


Die neue U-Bahn wird ab Frühjahr 2012 im Einsatz sein und wird dazu beitragen, Fahrzeiten zu verkürzen, einen Beitrag zur Verbesserung der Luftqualität im gesamten Gebiet in und um Rouen zu erreichen. Auch für Reisende mit körperlichen Handicaps werden die neuen Strassenbahnzüge im Sinne von barrierefreien Städtereisen in der Normandie mit absenkbaren Stufen und Niederflurtechnik deutlich besser erreichbar sein.

Rouens Verkehrsplaner rüsten auf

Tram in RouenDie Inbetriebnahme der neuen Bahn erfordert den Ausbau der Brücke „Pont Jeanne d'Arc“ und die Weiter-Entwicklung der verkehrsreichsten Tram-Haltestellen in Rouen. Umgebaut und erneuert werden die Bahnstationen „La Place du Boulingrin“, „Technopôle“ und „Saint-Severim“, wo 10.000 Passagiere pro Tag ein- aus- und umsteigen. Im Frühjahr 2012 sollen nun geräumige und komfortable Bahnen das Bahnfahren in Rouen grundlegend modernisieren. Ästhetisch, umweltfreundlich und mit deutlich verbessertem Platz-Angebot rollen die 27 neuen Tram-Züge mit Sitzplätzen für je 280 Passagiere den öffentlichen Nahverkehr in Rouen nachhaltig attraktiver machen. Jede der neuen – und wirklich schönen – Bahnen in Rouen entspricht der Passagierkapazität von mehr als vier Bussen, womit sie einem Problem der Sättigung zu Spitzenzeiten Herr werden. Kenner der Stadt werden diese Verkehrs-Massnahme sehr zu schätzen wissen. Die Fahrt durch den Innenstadtverkehr von Rouen bis zum Hotel, oder der Besuch der zahlreichen Sehenswürdigkeiten macht Urlaub in Rouen nicht sonderlich attraktiv.
Die neue Strassenbahn holt Sie praktisch vor der Tür ab und fährt sie zu nach wie vor günstigen Preisen ohne Stau und Parkplatz-Probleme an Ihr Ziel. Ab 2012 also Städtereise nach Rouen planen – die Stadt und die Umgebung haben viel zu bieten!

R. Rinnau

Foto: VoyageMedia / normandie-netz.de

Datum: 18.05.2011

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Springflut in der Normandie
Am kommenden Samstag erwarten die Einwohner der beliebten französischen Ferien-Region Normandie an der Küste des Ärmelkanals eine gewaltige Springflut.
Normandie-Urlaub: Sonderwerbeaktion
Normandie-Netz ist – als Urlaubs- und Reiseportal - die Werbeplattform für die Ferien-Region im Norden Frankreichs.
Heimattage in der Normandie
Journées Européennes du Patrimoine, European Heritage Days oder schlicht Europäische Tage für Heimat und Geschichte heissen die zwei Tage im September, an denen auch in der Normandie die Öffentlichkeit für die Bedeutung des kulturellen Erbes sensibilisiert werden soll.

Für Anbieter

Eintrag Anbieter Normandie