Zum Todestag von Jeanne d‘Arc

Adel-Urkunde von Jeanne d‘Arc
Gefallene Jungfrau von Orleans: Jeanne d'Arc starb mit nur 19 Jahren auf einem Scheiterhaufen, trotz Adelstitel

Veranstaltungen in der Normandie zum Todestag von Jeanne d‘Arc

Normandie-Urlaub auf den Spuren von Jeanne d’Arc? Heute, am 30.Mai, jährt sich der Todestag der auch als Johanna von Orléans oder die Jungfrau von Orléans bekannte französische Nationalheldin.

Am 30.05.1431, heute vor 581 Jahren, starb die Heilige der katholischen und der anglikanischen Kirche in der normannischen Stadt Rouen. Schon am Jahresbeginn 2012, am 06.Januar, hatte sich der Geburtstag von Jeanne d’Arc zum 600. Mal gejährt.
In Rouen, der Hauptstadt der Normandie-Region Haute-Normandie, ehrt man die Freiheitskämpferin Jeanne d’Arc, die wie viele andere von einer machtbesessenen, politisch korrumpierten und von Männern beherrschten kirchlichen und adeligen, weltlichen Machtelite benutzt, verfolgt und ohne reale Chance zur Verteidigung verurteilt und umgebracht wurde. Als Familie geadelt und hoch geehrt, später gefallene Jungfrau im wahrsten Sinn des Wortes, gefoltert und geschunden, wurde Jeanne d'Arc zur Märtyrerin.

Am 19. Mai 1431 sprach man Jeanne d’Arc in zwölf von 67 Anklagepunkten für schuldig, ihren Tod fand die erst 19jährige Jungfrau auf einem Scheiterhaufen mitten auf dem Marktplatz in Rouen. Hier, mitten in der Stadt, finden nun auch mehrere Veranstaltungen zu Ehren von Jeanne d’Arc statt. Die später vollkommen vom Schandurteil einer Ketzerin rehabilitierte Johanna wird mit Ausstellungen, Umzügen, Filmen und Vorträgen einem breiten Publikum ohne mittelalterliche Brille präsentiert.
Wer bis zum Wochenende keine passende Unterkunft in der Normandie finden konnte, braucht keine Sorge zu haben. Sehr gute Zugverbindungen für die Anreise mit der Bahn über Paris bis zum Bahnhof Rouen machen eine Normandie-Reise jederzeit möglich, und die Ausstellung zu Jeanne d’Arc („La veritable histoire surnaturelle de Jeanne d’Arc“) im Museum Rouen ist ab dem 02.Juni 2012 noch bis zum 07. November 2012 geöffnet.

Vor allem aber am 2. und 3. Juni steht Rouen ganz im Zeichen der Heiligen Jungfrau von Orléans. Ein historischer Umzug vom alten Marktplatz bis zur Abtei Saint Ouen am Samstag dem 02.06.2012 um 11 Uhr führt, wie auch zahlreiche andere Veranstaltungen in Rouen, auf die Spuren von Jeanne d’Arc und ihre Zeit. Wer mehr zur Geschichte der Normandie erfahren will, ist in Rouen ohnehin genau richtig. Die Stadt am Ärmelkanal ist auch bekannt durch den berühmten Normannen Wilhelm der Eroberer, französisch Guillaume le Conquérant, englisch: William the Conqueror, der über 400 Jahre vor Jeanne d’Arc im normannischen Städtchen Falaise geboren wurde, England eroberte, Festungen wie den Tower in London erbauen lies und am 9. September 1087 im Kloster Saint-Gervais bei Rouen gestorben und beigesetzt ist.
Rouen selbst, die alte Hafenstadt im Norden Frankreichs, lohnt die Anreise das ganze Jahr hindurch. Geschichte und Sehenswürdigkeiten der normannischen Stadt, die wunderbare Küche der Normandie und die Umgebung von Rouen sowie ein umfangreiches Veranstaltungs-Programm lassen sowohl bei einer Städtereise in die Normandie, aber auch für Sommerferien in der Region keine Wünsche offen.

R. Rinnau

Foto: Wikimedia / Ericalens (gemeinfrei)

Datum: 30.05.2012

Kommentar (2)

Michael

(06.06.2012)

Jeanne d'Arc hat niemals einen Adelstitel besessen nur die männlichen Familienmitglieder wurden in dem Adelstand erhoben und durften sich du Lys nennen. Ich weiß ist ungerecht, aber so waren damals die Gesetze.

Normandie-Netz.de

(06.06.2012)

Ihre Familie wurde in den Adelsstand erhoben. Bis heute gilt in Frankreich die Reihenfolge Mann, Frau: Madame, Monsieur als Briefanrede - Sie persönlich als Einzelperson wurde nicht geadelt, das ist zutreffend.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Springflut in der Normandie
Am kommenden Samstag erwarten die Einwohner der beliebten französischen Ferien-Region Normandie an der Küste des Ärmelkanals eine gewaltige Springflut.
Normandie-Urlaub: Sonderwerbeaktion
Normandie-Netz ist – als Urlaubs- und Reiseportal - die Werbeplattform für die Ferien-Region im Norden Frankreichs.
Heimattage in der Normandie
Journées Européennes du Patrimoine, European Heritage Days oder schlicht Europäische Tage für Heimat und Geschichte heissen die zwei Tage im September, an denen auch in der Normandie die Öffentlichkeit für die Bedeutung des kulturellen Erbes sensibilisiert werden soll.

Für Anbieter

Eintrag Anbieter Normandie