Bayeux

Bayeux Kathedrale Imposant ist die normannische Stadt Bayeux, die wie durch ein Wunder im 2. Weltkrieg kaum zerstört wurde

Bayeux (Calvados)

Unter all den kriegszerbombten Städten der Normandie ist Bayeux im Département Calvados in der Region Basse-Normandie ein kleines Wunder. Die Mittelalterliche Stadt nahe der Küste der Normandie inmitten der Region, wo 1944 während und nach der Landung der Alliierten (D-Day) die heftigsten Kämpfe stattfanden, erfuhr kaum Zerstörungen, da sie bereits nach einem Tag erobert war und verheerende Kämpfe somit ausblieben.

Kein Wunder, dass Ferienimmobilien in Bayeux und Umgebung für Urlaub in der Normandie so beliebt sind. Die Feriendestination Bayeux ist eine hübsche und lebhafte normannische Stadt der Normandie-Region Calvados mit schmalen Straßen, in denen noch etliche Fachwerkhäuser aus dem 14. bis 16. Jh. vorhanden sind, ebenso wie die Architektur späterer Jahrhunderte. Einige der schönsten Exemplare findet man um die Kathedrale, in der Rue Franche und der Rue Général de Dais. Die Fachwerkhäuser gliedern sich in erfrischender Alltäglichkeit in das Gesamtbild ein, keines ist als Museum hergerichtet, sondern sie dienen als Läden oder Wohnhäuser. Eine Stadt zum Schlendern, die zudem mit ihren Museen reichlich kulturelle Höhepunkte bietet.

Bayeux – vielen bekannt durch den berühmten Teppich von Bayeux - ist eine alte normannische Stadt, die bereits in vorchristlichen Zeiten von lokaler Bedeutung war und im Lauf ihrer Geschichte zahlreiche Eroberungen und Zerstörungen hinnehmen musste. Auf Stadtführungen durch Bayeux’s Strassen und Gassen sowie beim Besuch der Museen erfährt man viel Interessantes über Bayeux, das einst von den Römern besetzt und zu einer Provinzhauptstadt ausgebaut, im 3. und 4. J h. von den Angelsachsen überfallen, die sich dann in dieser Gegend niederließen, im 6. Jh. dem fränkischen Reich einverleibt und im 9. Jh. von den Wikingern belagert und schließlich eingenommen worden war.
Der Wikingerführer Rollo, Urvater der normannischen Herzöge, hatte sich bei dieser Gelegenheit in Poppa, die Tochter des Verteidigers der Stadt, verliebt und sie „nach dänischem Brauch“, also nicht christlich, geheiratet. Der Sohn der schönen Poppa war Wilhelm Langschwert, der Urgroßvater Wilhelms des Eroberers. Die Statue des Mädchens aus Bayeux, Stammmutter der normannischen Herzöge und für Jahrhunderte der englischen Könige, ziert heute den Brunnen auf der Place de Gaulle in Bayeux.
Urlaub in Bayeux führt den Besucher auch in die Umgebung von Bayeux, ins Bessin. Das Bessin ist eine leicht hügelige Landschaft in der Normandie, die durch die berühmten normannischen bocages zergliedert wird. Etwa 7 km nördlich von Bayeux befindet gelangt man über Wanderwege und Radwege an die Küste. Kaum angekommen, werden Feriengäste auf ziemlich deutliche Art und Weise an die Gescehnisse der jüngeren Vergangenheit erinnert, wenn sie bei der Ortschaft Longues-sur-Mer auf eine teilweise hervorragend erhaltene deutsche Küstenbatterie stossen, die heute zu besichtigen ist. Der Feuerleitstand dieser Militäranlage stellte im Film „Der längste Tag“ die Kulisse einer Szenerie dar und noch immer überkommt einen ein unangenehmes Gefühl beim Betrachten.

Fahrradausflüge von Bayeux zum Schloss Brecy, das durch seine Gartenanlage im für Frankreich seltenen Renaissancestil besticht, sind bei schönem Wetter sehr zu empfehlen, denn die Radtour führt lediglich zehn Kilometer in östlicher Richtung zum Chateau de Brecy. Oder Sie radeln ab Bayeux Richtung Südwest zum Schloss Balleroy im gleichnamigen Ort.

Foto: VoyageMedia / normandie-netz.de

Bayeux – Stadtrundgang

Bayeux Stadtrundgang

Bayeux – Stadtrundgang Architektonischer Mittelpunkt der Stadt Bayeux in der Normandie ist die Kathedrale II, die ebenfalls eng...
Bayeux: Museen in Bayeux

Bayeux: Museen

Bayeux: Museen in Bayeux Der Wandteppich von Bayeux im Musée de la Tapisserie de Bayeux Der Wandteppich von Bayeux...

Für Gourmets

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Springflut in der Normandie
Am kommenden Samstag erwarten die Einwohner der beliebten französischen Ferien-Region Normandie an der Küste des Ärmelkanals eine gewaltige Springflut.
Normandie-Urlaub: Sonderwerbeaktion
Normandie-Netz ist – als Urlaubs- und Reiseportal - die Werbeplattform für die Ferien-Region im Norden Frankreichs.
Heimattage in der Normandie
Journées Européennes du Patrimoine, European Heritage Days oder schlicht Europäische Tage für Heimat und Geschichte heissen die zwei Tage im September, an denen auch in der Normandie die Öffentlichkeit für die Bedeutung des kulturellen Erbes sensibilisiert werden soll.

Für Anbieter

Eintrag Anbieter Normandie